Trainer

Wir sind für euch da

Christian

Inhaber von Audax – progressive Selbstverteidigung
Seit 25 Jahren aktiv im Kampfsport
Trainertätigkeit seit 2012

  • Krav Maga Instructor
  • Krav Maga Kids Instructor
  • SDS Concept Associate Instructor
  • Panantukan Concept Studygroup Leader
  • B-Lizenz Fitnesstrainer

Graduierungen in Kung Fu, Escrima, Thaiboxen

Jan

Seit über 30 Jahren aktiv,
mehr als 20 Jahre Trainererfahrung

  • Kickbox Schwarzgurt
  • Ju Jutsu Schwarzgurt
  • BJJ purple belt

Graduierungen in diversen Systemen im Stand-up und am Boden

Tanja
  • Fitnesstrainerin A- Lizenz
  • Fitnesstrainerin C- Lizenz Breitensport

 


Warning: Undefined variable $title in /homepages/10/d360297874/htdocs/audax.hamburg/wp-content/themes/audax/template-parts/blocks/interview/interview.php on line 48

Warum Audax?

Audax? Was soll das sein?

Audax ist Latein und bedeutet soviel wie frech oder kühn – oder auf hamburgisch ganz einfach „kiebig“. Es beschreibt unseren Zustand, falls wir angegriffen werden.
Wir sind stets friedlich, werden uns aber im Ernstfall so teuer wie möglich verkaufen.

Und progressiv?

Progressiv bedeutet modern bzw. fortschrittlich und beschreibt (nicht nur) unsere Sichtweise des Trainings. Wir sind undogmatisch und trainieren Techniken / Prinzipien, weil sie funktionieren, nicht weil man es traditionell so macht.

Selbstverteidigung ist Kampfsport, oder?

Nein. Sport ist reglementierter, messbarer Wettkampf – Selbstverteidigung ist der Versuch, schadlos unfairen Angriffen zu entkommen. Mit allen gebotenen Mitteln der Notwehr. Das heißt aber nicht, dass man das Training nicht sportlich gestalten kann.

Klingt martialisch.

Muss es aber nicht sein. Im Gegenteil, wir schulen auch Deeskalation, damit Konflikte gar nicht erst körperlich werden.

Was sind denn da für Leute?

Bei uns trainieren Leute aus den unterschiedlichsten Interessen und mit verschiedenen (Kampfsport-)Hintergründen. Sei es, um die eigene Wehrhaftigkeit zu steigern, aus beruflichen Gründen oder einfach nur aus Spass an der Bewegung. Jede Person trainiert auf ihrem eigenen Niveau und dennoch miteinander. Egal, ob AnfängerIn oder Leute mit jahrelanger Erfahrung: ein freundschaftlicher, respektvoller Umgang miteinander ist für uns selbstverständlich.

Wir trainieren nicht diejenigen, vor denen wir uns schützen wollen.

Ist das denn gefährlich?

Verletzungsfreies Training hat bei uns oberste Priorität. Wir achten aufeinander, zusätzlich tragen wir, wo nötig, Schutzausrüstung.

Ich habe gar keine Erfahrung! Was muss ich denn können?

Eigentlich nichts.
Selbstverteidigung muss leicht zu lernen sein, damit sie im Notfall schnell abzurufen ist.
Du brauchst nur die Bereitschaft, zu schwitzen und an Deine individuellen Grenzen zu gehen. Den Rest zeigen wir Dir.

Und was zieht man an?

Lockere Sportkleidung, in der man sich wohl fühlt. Wir trainieren barfuß auf Judomatten.

Kontakt

Melde dich noch heute an und Vereinbare ein kostenloses Probetraining